Schule - Aufnahme

Voraussetzung für die Anmeldung

Als Begegnungsschule steht die DSB grundsätzlich allen deutschsprachigen Schülern aller Nationalitäten offen, sofern die Kapazitäten der Schule dies zulassen.

Voraussetzung sind ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache, um auf dem jeweiligen Klassenniveau dem Unterricht folgen zu können. Die Klasseneinstufung erfolgt nach einem Aufnahmetest durch die Schule. Der DSB angegliedert ist ein Kindergarten, in dem die Kinder spielerisch Zugang zu der deutschen Sprache finden und diese erleben.

In der Vorschule werden die Kinder intensiv in der deutschen Sprache weiter gefördert und unterrichtet, so dass der Start in der Grundschule gewährleistet ist. Kinder, die ohne deutsche Sprachkenntnisse in die Vorschule angemeldet werden, erhalten einen Deutsch-Intensivkurs. Die Vorschule schließen die Kinder mit einem "Sprachdiplom" ab auf der Grundlage eines Sprachtests.


Da die Aufnahmekapazität der Schule bzw. Kindergartens begrenzt ist, empfiehlt sich eine möglichst frühzeitige Anmeldung. Soweit Klassen bzw. Gruppen bereits voll besetzt sind, können Kinder auf "Wartelisten" gesetzt werden, von denen sie in der Reihenfolge der Anmeldung nachrücken, sobald Plätze frei werden. Die Erziehungsberechtigten melden ihre Kinder persönlich nach vorheriger Terminvereinbarung an der Schule an, Kontakt hier.

Bei Beantragung der Aufnahme sind folgende Dokumente und Formulare vorzulegen:

  • Ausgefüllter und unterschriebener Aufnahmeantrag und Stammdatenblatt - Formulare & Dokumente
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Impfzeugnisse
  • Ärztliche Gesundheitsbescheinigung
  • Sorgerechtsbescheinigung, falls die Eltern getrennt oder geschieden sind
  • Meldebescheinigung
  • Abmeldungsbestätigung der vorherigen Schule
  • Zeugnisse der vorherigen Schule
^ TOP