15.-19.Mai 2017 Naturschule Klasse 6


Am Montag, den 15. Mai, traten wir 18 Schülerinnen und Schülern, mit unseren Klassenlehrern, Herrn Hruska und Frau Günter, in einem modernen Reisebus die mehrstündige Fahrt nach Gnas/Südsteiermark an. Nachdem wir unsere schönen, hellen Zimmer bezogen und uns am leckeren Mittagsbuffet bedient hatten, ging es auf einen Erkundungsspaziergang entlang des Gnasbachs, wobei die Brennnessel eindeutig im Mittelpunkt von Herrn Hruskas Versuchen mit der Pflanzenkunde stand. Rutschen, Tauchen und Wasserball rundeten unseren 1.Tag im herbergseigenen Pool fröhlich ab.
Der Dienstagmorgen begann mit dem Workshop „Die Marke ICH“. Dort haben wir versucht herauszufinden, wer wir sind und uns untereinander auch besser kennen gelernt. Dazu haben wir uns gegenseitig positive Eigenschaften „geschenkt“. Im zweiten Workshop „Jeux dramatique“ spielten wir mit vielen lustigen Requisiten eine chinesische Geschichte ohne miteinander zu reden. Das war überraschend und toll! Der Mittwoch begann mit Geocaching. Mit GPS - und Funkgeräten ausgestattet, gingen wir auf moderne Schatzsuche und versteckten auch selbst Behälter hinter Büschen und unter der Erde rings um die Herberge.
Nach Mittagessen und Freizeit erwartete uns Christian, der 35-jährige Referent, der die Klasse 6 der DSB mit vielen realen Geschichten und Beispielen über die Gefahren des Internets aufklärte. So manchem von uns wurden die Augen geöffnet als sie plötzlich sahen, wie Christian im Netz das Profil eines 11- jährigen annahm. So leicht kann man getäuscht werden! Einige Mitschüler ließen sich am Ende bereitwillig zeigen, wie sie durch bestimmte Einstellungen z.B. ihr Facebook sicherer gestalten konnten. Wie jeden Abend, endete der Tag im Schwimmbad; aber erst nachdem zuvor noch gejoggt, Fußball gespielt, geturnt oder Gruppenspiele gemacht wurden. Wir hatten es wirklich schön in Gnas!

Schüler aus der Klasse 6


Zurück ^ TOP