Reise in die USA 2017


Am 24.05.2017 begann meine 17 tägige Reise in die USA. Es war nicht nur ein einfacher Ausflug sondern eine Forschungsexpedition für Schüler. Unterwegs war ich mit einem Team von zehn Leuten und einem Teamleiter. Bevor unsere Reise richtig losgehen konnte setzten wir uns als Team Ziele in verschiedenen Gebieten (Flora und Fauna, Geologie und Klima, Infrastruktur und Verkehr, Wirtschaft und Industrie und Mensch, Kultur, Sprache)

Jeden Tag mussten wir entlang unserer Strecke mindestens fünf Datensätze erheben, z. B. Amerikaner befragen oder Flora und Fauna fotografieren. Unsere gesamte Arbeit mussten wir ausführlich dokumentieren, damit am nächsten Tag andere Teammitglieder an dem jeweiligen Thema weiterarbeiten konnten. Um das gesamte Team auf den neusten Stand zu bringen, musste jedes Zweierteam außerdem täglich eine Dokumentation und Präsentation anfertigen und vorstellen. Auf uns wartete also viel Arbeit, trotzdem hatten wir viel Spaß und haben spannende Ausflüge gemacht in den Grand Canyon (15 Stunden wandern!) oder die Universal Studios in Los Angeles. Auf dieser Reise habe ich viele Erfahrungen gemacht, tolle Leute getroffen, viel von den USA gesehen, aber vor allem sehr viel Neues gelernt, wie den richtigen Umgang mit wissenschaftlichen Arbeitsweisen und Datensätzen.

Katarina Petersen, Klasse 12


Zurück ^ TOP