19. Oktober 2016: Vormittag der Achtsamkeit und Entspannung in der Grundschule


Am 19. Oktober fand in der Grundschule der Vormittag der Achtsamkeit und Entspannung statt. Im vollgepackten Alltag kommen diese Dinge häufig zu kurz, daher sollte den Schülern Raum gegeben werden für ein Innehalten, ein achtsames Miteinander sowie ein Zur-Ruhe-kommen.

Das Grundschulkollegium bereitete vielfältige Angebote vor, aus denen sich die Schüler ihre Wunschprojekte frei wählten. In dem bunten Programm konnte in bekannte und fremde Fantasiewelten eingetaucht werden. Die Sinne und Wahrnehmungen der Schüler wurden herausgefordert durch anregende Töne, Lichter, Düfte, Geschmäcker, Farben, Formen, Bewegungen oder Geschichten.

Die Rückmeldungen der Schüler fielen sehr positiv aus.

Stellvertretend einige Wortmeldungen aus den vierten Klassen:
„Mir hat es sehr gefallen, weil ich mich sehr entspannen und Schokolade essen konnte.“ (Tobias, 4a)

„Ich würde es gerne wieder machen.“ (Olivia, 4a)

„Beim Yoga konnte ich mich gut ausruhen. Das waren die besten Projekttage.“ (Naty, 4a )

„Mir hat es besonders gefallen, dass wir eine Partnermassage gemacht haben.“ (Leonie, 4a)

„Uns wurde eine schöne Geschichte vorgelesen.“ (Maria, 4a)

„Mir hat gefallen, dass wir ein Spiel gespielt haben, wo wir uns konzentrieren mussten.“ (Lukáš, 4a)

„Ich wäre fast eingeschlafen.“ (Martin, 4b)

„Wir konnten unseren Partner mit einer Feder kitzeln.“ (Šimon, 4a)

Viele Schüler hätten sich noch mehr Zeit zur Entspannung gewünscht.
Dieses tolle Feedback macht natürlich auch das Kollegium glücklich und sorgt für ein entspanntes Lächeln.


Zurück ^ TOP