All for Joomla All for Webmasters

Klimaschutzprojekt

Projekt „Klimaschutz“ an der Deutschen Schule Bratislava

Planungsteam: die Klasse 8 (16 Schülerinnen und Schüler)

begleitende Lehrer: Christoph Hartmann (Koordination), Bernd Hones (im Fach Geographie) und Dr. Mohammad Makki (als Klassenlehrer)

Der Anlass für das Projekt „Klimaschutz“

Die Demonstrationen im Rahmen der Bewegung „Fridays for Future“ führten in Bratislava direkt an der Schule vorbei. Die Schülerinnen und Schüler diskutierten den Sinn und den Effekt einer Teilnahme an diesen Demonstrationen.

Die Klasse 8 kam zu dem Schluss: „Wir wollen selbst aktiv und initiativ etwas für eine Veränderung auf unserem Planeten beitragen!“

Die Schülerinnen und Schüler finden die Projektideen In einem Brainstorming zu Beginn des Projektes fanden die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 breit gefächerte Ansatzpunkte um aktiv etwas in ihrer Lebenswelt zu verändern:

Recycling im Bereich Fashion, second hand

Ziel: Ressourcen schonen

Simona, Christine, Zuzana, Sun

Natur wiederherstellen

Ziel: Verringerung der Umweltbelastung

Agata, Matej, Carl

Nutzung der organischen Abfälle an der Schule

Ziel: Müllverwertung

Philip, Matej

In der Stadt und in der Natur

Ziel: Luftqualität und Mikroklima verbessern

Hanna, Emma, Kristína, Viktoria

Reduzieren des Fleischkonsums in der Schulmensa

Ziel: weniger Treibhausgase

Tereza, Daniel, Sean

Unser Weg zur Schule – Alternativen zum Auto

Ziel: Verringerung des CO2-Ausstoßes

Wird im Schuljahr 2020/21 durchgeführt

Optimierung an der Schule

Ziel: Ressource Wasser schonen

Wird im Schuljahr 2020/21 durchgeführt.

Verzicht auf Einwegver-packungen, Abfallvermeidung

Ziel: Nachhaltigkeit

Wird im Schuljahr 2020/21 durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler planen die Projekte

Diese Projektphase lebte ganz besonders vom Engagement der Schülerinnen und Schüler. Die Projekte sollten von Anfang bis Ende komplett von ihnen selbst organisiert und durchgeführt werden – von der Suche nach Ansprechpartnern und einer geeigneten Lokalität bis hin zur Projektdokumentation auf der Homepage der Schule.

Es stellte sich die Frage:

„Wie sollen 16 Schülerinnen und Schüler so anspruchsvolle Projekte gleichzeitig bewältigen können?“

Die Schülerinnen und Schüler fanden die Antwort, indem sie geeignete Projektpartner auch außerhalb der Schule für Ihre Projekte gewannen:

Dieser Verband bearbeitet Natur- und Umweltschutzprojekte ausgehend vom Großraum Bratislava über die Naturräume an der Donau und in den Karpaten. Er wird unter anderem unterstützt aus Mitteln des Slowakischen Staates und der Europäischen Union.

Die Deutsche Schule Bratislava ist ein Vertragspartner der BVS im Projekt „Die blaue Schule“.

  • OLO – Ein lokales Müllentsorgungsunternehmen (https://www.olo.sk/)
  • Evangelische Kirche als Vermieter der Schulgebäude
  • Projektgruppe des Elternbeirats „Ernährung an der Schule“
  • SMV – Die Schülervertretung unserer Schule

Die Schülerinnen und Schüler führen die Projekte durch

Schon getragen

Recycling im Bereich Fashion und „second hand“

Ziel: Ressourcen schonen

Die Projektgruppe hat zunächst die Missstände im Bereich der Rohstoffproduktion erfasst. Der immense Wasserverbrauch und die Wasserverschmutzung geben Anlass zu großer Sorge. Daneben geht es um die Arbeitsbedingungen der Arbeit-nehmer in der Textilindustrie. Die Projektgruppe sieht diese Umweltprobleme besonders kritisch vor dem Hintergrund des „fast fashion“ – der Massenherstellung von Kleidung für einen schnelllebigen Modemarkt.

Als Alternative stellt die Projektgruppe die Möglichkeit vor, aus getragenen und ausgemusterten Kleidungsstücke neue Fashion zu schneidern.

Das hat die Projektgruppe dann auch gemacht: Sie haben aus bereits getragenen Kleidungsstücken, welche sie in der Klasse gesammelt haben, im Herbst 2019 neue Kleidungsstücke und Gebrauchsgegenstände genäht.

Mitglieder der Projektgruppe:       Simona, Christine, Zuzana, Sun

„Müllsammeln und Recycling“

Natur wiederherstellen

Ziel: Verringerung der Umweltbelastung

Die Projektgruppe „Müllsammeln und Recycling“ hat sogar zwei Exkursionen organisiert:

In Zusammenarbeit mit der BVS (Städtische Wasserwerke) sammelte die Klasse 8 am 16.12.19 Müll am Rande des Naturschutzgebietes entlang der March.

Außerdem folgt am 21.01.20 eine Führung durch die Müllverbrennungsanlage des Abfallentsorgungsunternehmens OLO.

Als Gesamtdokumentation des Klimaschutzprojektes hat diese Gruppe auch noch einen Film erstellt.

Mitglieder der Projektgruppe:       Agata, Matej, Carl

„Kompost“

Nutzung der organischen Abfälle an der Schule

Ziel: Müllverwertung

Inspiriert von einem Projekt zur Biogasherstellung aus dem letzten Schuljahr hatte sich diese Projektgruppe das Entsorgen des Biomülls zum Ziel gemacht. Sie organisierten im Herbst 2019 die Anschaffung von Kompostern, fanden in Absprache mit der Evangelischen Kirche als Vermieter geeignete Orte zum Aufstellen der Komposter und verrichteten auch die schweißtreibende Arbeit der Ebnung dieser Plätze im Rahmen des Sportunterrichts. Anschließend wurden zusammen mit der SMV für alle Klassen kleine Biomülleimer angeschafft und in jeder Klasse Klimasprecher bestimmt, die den in den Klassen anfallenden Biomüll in die Komposter entsorgen.

Mitglieder der Projektgruppe: Philip, Matej

Bäume pflanzen

in der Stadt und in der Natur

Ziel:    Luftqualität und Mikroklima verbessern

Der Sommer 2019 stand für die Wälder in Mitteleuropa im Zeichen von Trockenheit. Der Schutz der Wälder inspirierte diese Projektgruppe. Sie nahm Kontakt zu BROZ (staatlich unterstützte Naturschutzorganisation) auf und pflanzte mit ihrer Klasse in einem Stadtteil Sträucher und Bäume. Die Auswahl der Pflanzen verfolgte die Ziele Nahrung für Vögel und Insekten sowie Beschattung zum Ausgleich des Mikroklimas im Umfeld versiegelter Flächen. Es wurde darauf geachtet, dass die Setzlinge historisch beheimatete Pflanzenarten darstellen. Diese Aktion soll der Startschuss für eine langjährige Zusammenarbeit unserer Schule mit BROZ sein.

Mitglieder der Projektgruppe: Hanna, Emma, Kristína, Viktoria

„Ernährung und Klimaschutz“

Reduzieren des Fleischkonsums in der Schulmensa

Ziel: weniger Treibhausgase

Wie man mit seinen Essgewohnheiten zum Klimaschutz beitragen kann, möchte diese Projektgruppe verdeutlichen. Bei der Fleischproduktion entstehen Unmengen an Methan, ein Treibhausgas, welches zu häufig in der öffentlichen Diskussion vernachlässigt wird. Als nun in diesem Schuljahr der Elternbeirat eine Arbeitsgruppe bildete, die sich mit dem Essen in der Schulmensa beschäftigte, brachten sich dort die Schülerinnen und Schüler ein, um den Anteil der Fleischspeisen im wöchentlichen Speiseplan kritisch zu hinterfragen. Außerdem möchte die Gruppe auch Mehrwegverpackungen für die Schulmilch und andere Pausenangebote eingerichtet haben.

Mitglieder der Projektgruppe:       Tereza, Daniel, Sean

Klimaschutz an unserer Schule – ein Ausblick

Am Ende dieses Schuljahres sollen die Projekte der Klasse 8 in Bratislava im benachbarten österreichischen Kulturforum ausgestellt werden und zwar hinzugefügt zu einer Wanderausstellung „Klimawandel zum Anfassen – Klimaschutz zum Anpacken“ des Ferdinand-Porsche-Gymnasiums Zuffenhausen, welche einer Einladung unserer Schulleiterin Carmen Nasse folgen.

Auch schon für das künftige Schuljahr ist „vorgesorgt“ neben der Weiterführung der bestehenden Projekte sollen die oben erwähnten Themen „Schulweg“, „Wasser sparen“ und „Zero Waste“ in Angriff genommen werden. Dazu ist eine mögliche Zusammenarbeit mit der französischen Firma Veolia angedacht, um ausgediente Mobiltelefone fachgerecht zu entsorgen.

Noch ehrgeiziger sind die Pläne, was wir mit einem Preisgeld im Rahmen eines Wettbewerbs machen würden:

Wir möchten für das neue Schulgebäude, in welches wir in wenigen Jahren umziehen werden, eine Photovoltaikanlage integrieren – ein finanziell ehrgeiziges Ziel, für das wir noch Unterstützung erreichen müssen.

Calendar

« Juli 2020 » loading...
M D M D F S S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
1
2
Mo 06

DSB-Sommerferien

01. Juli - 01. September

Kontakty

DEUTSCHE SCHULE BRATISLAVA

Palisády 51, 811 06 Bratislava
Tel.: 02/2042 2810
info@deutscheschule.sk

Öffnungszeiten Rezeption / Otváracie hodiny recepcia:
Täglich/denne 07:30 – 15:30